Der Mai begann mit dem Versuch, einen Bogen um Kreuzberg zu schlagen und stattdessen Galerien- und Straßenkunst in Mitte aufzusuchen, setzte sich fort mit einem Mittags-Konzert in der Philharmonie, einem Besuch im Zoo und in der Griessmühle, durch Schöneberg schlendern und durch Brandenburg radeln, einem langen auf drei Bundesländer erstreckten Feier-Wochenende und endete mit Wissenschaft im Schwarzwald und Freiburg-Erkundung.



Spannender als so mache Galerie sind die Wände der Linie 206







Ehemals Krankenhaus der Jüdischen Gemeinde, Kinderheim Beit Ahavah, Kindervolksküche und schließlich Gestapo-Sammellager (Gedenktafel, Dokumentarfilm) in der Auguststr. 14/16 – heute Informationen, Kunst und schäbig schicker Verfall.

von Tommy Ungerer

Stärkung bei Barcomi’s in den Sophienhöfen

RIP Prince
Abends kam der revolutionäre 1. Mai dann doch noch zu uns an die Logenplätze
Von der Stabi zum Lunch-Konzert in die Philharmonie



Ein Paradies für Freunde von bunten Fenstern und Böden
Der Republica winken
Am Maybachufer wurde kurzzeitig eine Ferienwohnung besetzt
War zum ersten Mal seit 1992 (? – jedenfalls damals, als der Panda BaoBao mich dazu brachte, WWF-Mitglied zu werden)


Flohmarkt in der Griessmühle




Schaute mal wieder bei den Meisenbachhöfen in Schöneberg vorbei, ein bisschen Mediengeschichte aufsaugen
Immer noch ein spannender Ort mit vielen Druckereien

Besuch bei David Bowie

Rapsfeld in Brandenburg, nicht im Bild: die sandigen Wege, die Radfahren zu einem Kraft- und Balanceakt machen können; auf dem Rückweg erwischten wir dann zum Glück den Berlin-Kopenhagen-Radweg
Das Ziel: Das Naturtechnikmuseum um den Ziegeleipark Mildenberg (inkl. viel Dampf)

Nicht so polemisch!

Menschenleerer Richardplatz
Nicht so ganz in Laufweite, sonst ein weiterer Anwärter für meine Buchläden-Liste
Markttag

Noch gar kein cat content – lässt sich ändern.

Auf Familien-Geburtstags-Besuch, wo passende Literatur rumliegt


Nächste Familienfeier…
…und Abschluss des Marathons mit einer Doppel-Feier im Wedding.

Radentscheid unterschreiben!
Die Hipsterisierung des Maybachufers schreitet voran: Bald hier ein veganer Donut-Laden
Und schon wieder zum Hauptbahnhof…
Umsteigen in Karlsruhe
Endstation Himmelreich
Die Höllentalbahn im Himmelreich

Freiburg von oben





Heimweg