Ach, heute mal ohne Einleitungstext.
Am Monatsbeginn laufe ich noch im schönen Valencia umher, das mir aber so viele Eindrücke lieferte, dass dafür ein gesonderter Bilder-Post her muss.
Mit einer jahrelang nicht gesehenen Freundin den guten Kristofer im Auster Club besucht
Nachdem es 2001 nicht sein sollte, wird es endlich wahr: At the Drive-In live sehen!
Gänsehaut! Manche erinnern sich vielleicht noch, dass um das Jahr 2000 „Dancing on the corpses‘ ashes“ die Kopfzeile meiner Website zierte.
Die Admi-Brücke füllt sich langsam wieder…

Buchladen-Entdeckung in der Reinhardtstraße in Mitte
Taatsbibliothek
Der schöne Trader Joe’s Matetee ist leer. :(

Besuch bei Original Unverpackt
…und in der Anarchistischen Bibliothek

Geschlechtersegregation in der Rosa Parks-Schule
In den 1980ern war nicht alles schlecht…





Ich überlege, die Zeitung abzubestellen, aber wo soll sich denn dann die Katze drauflegen?
The Coral im Lido

Liebe ist was für die DB Lounge…
Hallo Geburtsstadt!



Ich habe Deo selbst gemacht. Es geht nichts über Natron und Kokosöl.

Die Hinterhof- und Vorgartenflohmärkte in der Nachbarschaft abgegrast

Nada Surf im Huxleys
Radtour entlang des südlichen außerstädtischen Mauerwegs und der TV Asahi-Kirschblütenallee (gesonderter Beitrag)
<3
Hufeisensiedlung in Britz, wie die Wohnungen innen aussehen, kann man u.a. hier erfahren

Die besten Läden auf der Hermannstraße

Gedenktafel für das Zwangsarbeiterlager zwischen Hermannstraße und Tempelhofer Feld

Abendsonne auf dem Feld
Die Stabi hat frotschreitenden S-Mangel

Maybachufer-Straßenmusiker-Liebe!
Verständlich, dass ich nicht an diesem Schmuckstück vorbei gehen konnte, oder?

Begleitung beim Polnischen Filmfestival gewesen, im Babylon lief an dem Abend „Die rote Spinne“

Tramride
Batman/Catwoman in einer Gestalt
Mittagsdate am Chamissoplatz

133. und 149. Gemeinde-Schule
Passionskirche
Nightflower im Schokoladen

Versucht in den Mai zu tanzen… Wegen unangenehmen Junggesellen abgebrochen, die sich zwar (leider) The Smiths wünschten, aber ging so nicht.